Donnerstag, 23. Mai 2013

Grund genug...

 
...das Auto stehen zu lassen! Und sich auf das Fahrrad zu schwingen, in die Pedale zu treten und die Welt ein wenig besser machen. Man kennt die guten Gründe der sanften Mobilität. Sie werden wie ein erfolgreiches Konzept für eine grünere Zukunft vor allem von der städtischen Bevölkerung tradiert. Gelebt oder besser gesagt gefahren wird immer mehr nach diesen Gründen.

Doch gibt es noch immer zähen Morgenverkehr, schlechte Luft in Ballungszentren, Lärmbelastung, viele Verkehrstote... Der gute Grund verschwindet hinter Abgaswolken und lärmenden Blechkolonnen. Gut verpacken müsste man sie, die guten Gründe.

Und wurden sie. ELEMENT2WO heißen die Verpacker, kommen aus Düsseldorf und bieten kreativwirtschaftliche Leistungen. Seit 2009 realisieren sie fahrradfreundliche Kommunikation in schönem Design. Die letzte Arbeit stand ganz im Zeichen: "Das Fahrrad. Eine simple Lösung für die komplexen Herausforderungen unserer Zeit."

 

Diese 10 Gründe wollen ausgedruckt, aufgehängt und gelesen werden. Die Wahrheit über die bessere Mobilität, hier verpackt in schönstem Kommunikationsdesign, soll die Vernunft packen und den Geist auspacken, ihn mobil machen und der GRUND sein für eine gemeinsame, gesunde und nachhaltig mobile Zukunft.

Kommentare:

  1. Staufrei stimmt nicht. Wenn ich mich als Radfahrer STVO-Konform (kein Gehwegfahren,usw.) verhalten dann stehe ich sehr wohl auch in der Rush-Hour ab und zu im Stau.

    AntwortenLöschen
  2. Meist gibt es ja Alternativen (Radwege, Radstreifen, kleinere Straßen) die es ermöglichen die Rush-Hour-Staus zu umfahren! Und wenn nicht, dann steht man nur "ab und zu" im Stau bzw. darf man ja auch, wenn genügend Platz vorhanden, an der Kolonne vorbei fahren!

    AntwortenLöschen