Samstag, 26. Januar 2013

Einzigartig - das Asphalttretboot


Es macht mir große Freude von einzigartigen Fahrradmenschen zu berichten!
Im Rahmen der Spezialradmesse 2011 ist mir der Name des Kommunikationselektronikers Harald Winkler zum ersten Mal untergekommen. Er nahm beim Konstruktionswettbewerb für Alltagsvelomobile außer Konkurrenz teil und erhielt mit seinem selbst gebauten Asphalttretboot den 1. Platz.


Ich war hingerissen von der Konstruktion und sehe mir immer wieder eines der vielen Videos des Rades an, wünsche mir, einmal selbst darin Platz nehmen zu dürfen und eine Runde zu drehen.


Dieses Meisterwerk des MittelEUropäischen-Fahrradforschungs-Labors (MEUFL), das von Harald Winkler ins Leben gerufen wurde, ist ein Zwei-Sitzer-Liegedreirad, das er mit der äußerst intelligenten und effizienten Meufl-Technik verkleidet hat. (Zur Meufl-Technik wird in einem zukünftigen Blog-Eintrag noch mehr gesagt werden!)

Einem so innovativen Fahrradmenschen scheinen aber die Ideen nicht auszugehen. Und so darf hier die Geschichte bzw. die Weiterentwicklung des Asphalttretbootes noch nicht zu Ende sein! Das Wort "Boot" das in dem Fahrzeugnamen enthalten ist, dürfte den Konstrukteur inspiriert haben und so wurde daraus ein Amphibienfahrzeug! Seht selbst - es ist unglaublich!


Da fragt man sich zu Recht: Was kommt als nächstes? Ein Fahrrad-Flugzeug?

Keine Kommentare:

Kommentar posten