Sonntag, 27. Juli 2014

Liebe auf den ersten - ein Fahrrad auf den zweiten Blick _2_


Bei mir zu Hause liegen neben vielen Fahrrädern auch einige Listen herum: Do-Listen, ToDo-Listen, Willhaben-Listen, Einkaufs-Listen usw. Manchmal kommt es mir so vor mein Leben ist ein Listen-Leben. Was ich tun soll, kaufen oder haben will, wirklich tun soll - all das steht auf meinen Listen.

Eine dieser Listen ist besonders lang. Und wird immer länger. Nichts wird von dieser Liste gestrichen. Oft nehme ich sie zur Hand. Zeige sie sogar anderen. Denn darauf befinden sich meine Liebe auf den ersten - ein Fahrrad auf den zweiten Blick-Fahrräder. Nun, alle Fahrräder sind in gewisser Weise schon ein Wunder, eben weil sie Fahrräder sind. Aber es gibt die ganz besonderen, äußerst schönen, außergewöhnlichen, bemerkenswerten, erinnerungswürdigen und einzigartigen Fahrräder. Man sieht sie und es ist Liebe auf den ersten Blick.

Sie sind Teil meines Fahrradlebens und werden hier in Zukunft auf fahrradleben den Weiten des Webs präsentiert. Jetzt und in Zukunft. Und in der Vergangenheit habe ich schon einmal über ein Rad auf dieser Liste geschrieben.

Nun, das zweite Fahrrad der Reihe (!) Liebe auf den ersten - ein Fahrrad auf den zweiten Blick wurde für Ben gebaut. Wer Ben ist, weiß ich nicht. Aber sein Rad steht auf meiner Liste. Ein Single-Speed-Commuter aus der Edelschmiede field.


Einzelangefertigt in der britischen Stadt Sheffield. Dort haben sich ein Hersteller, ein Maler, ein Grafik-Designer und ein Ingenieur zusammengetan um solche Meisterwerke in Handarbeit zu schaffen. Es geht um die Details, den Stahl und vor allem die Lackierung. 



Dieses will einfach auf meine Willhaben-Liste...

Keine Kommentare:

Kommentar posten